Aktuelles

SPD Beckinghausen fĂĽr den Erhalt der Sparkassenzweigstelle vor Ort

Lünen. Enttäuscht und verärgert reagiert der SPD Ortsverein Lünen-Beckinghausen auf die intransparente, geheime, aber leider schon beschlossene Schließung der Sparkassenfiliale in Beckinghausen. SPD-Ortsvereinsvorsitzender Robert Schmidt: „Noch vor Monaten hieß es, Beckinghausen als einer der umsatzstarken Filialen steht gut da. Auch die Versprechungen bei der damaligen Fusion, die Sparkasse würde weiterhin mit ihrem breit aufgestellten Filialnetz […] weiterlesen ...

Thews hält an Nulltoleranz gegenüber nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Bestandteilen in Lebensmitteln fest

Wir wollen keine gentechnisch veränderten Pflanzen, weder auf dem Teller noch auf dem Acker. Da waren Umweltministerin Barbara Hendricks, die Geschäftsführung der Ölmühle Brökelmann und ich uns bei einem Besuch des Unternehmens einig. Selbst die Mehrheit der Landwirte in Deutschland will keine Gen-Pflanzen auf ihren Feldern. Die bekannte Ölmühle in Hamm, die kürzlich für ihr... weiterlesen ...

Naturschutz hat in LĂĽnen einen hohen Stellenwert

Umweltministerin Barbara Hendricks war begeistert. Im stressigen Ministeraltag gabe es in Lünen für sie eine Radtour durch die Lippeaue mit interessanten Kursvorträgen von Vertretern verschiedener Umweltverbände. Die Lippeaue ist ein ökologisch wertvolles Gebiet das sowohl dem Naturschutz aber eben auch Naturnutzung durch die Bürgerinnen und Bürger gerecht werden muss. In der Nachbarschaft von Industrie und... weiterlesen ...

Renaturierung der Lippe interessiert die Umweltministerin

Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, kommt am  Donnerstag, dem 31. August 2017, um 17 Uhr, nach Lünen. Bei einer Radtour wird sie sich über die Maßnahmen zur Renaturierung der Lippe informieren. Wer uns auf unserer Radtour begleiten möchte, ist herzlich eingeladen.  Los geht es an der Lippekaskade (Höhe Lippe-Buchhandlung, Münsterstr. 1... weiterlesen ...

Besitzer von Dieselfahrzeugen dĂĽrfen fĂĽr die Fehler der Automobilindustrie nicht bestraft werden

Angesichts des Dieselskandals hatte der Besuch des Bundestagsabgeordneten Michael Thews beim Autohaus Rüschkamp eine hohe Aktualität. Im Gespräch (Bild links) mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Michael Wilke, Inhaber Joan Hendrik Rüschkamp und Mobilitätsmanager Wolfgang Kampmann zeigte Thews klare Kante. Aus seiner Sicht dürfen die Besitzer von Dieselfahrzeugen für die Fehler der Automobilindustrie nicht bestraft werden. Das... weiterlesen ...