Starke Ideen für Lünen.

Klima und umwelt
Programm als PDF

ECHT LÜNEN.

SPD-Wahlprogramm 2020

Echt klimafreundlich, echt innovativ

ECHT KONKRET – Unsere Maßnahmen:

  • Aufforstung städtischer Flächen und Erweiterung von Landschaftsschutzgebieten
  • Beschaffung von Lebensmitteln aller Einrichtungen in öffentlicher Hand sollen auf nachhaltige, vor allem lokale Produkte umgestellt werden
  • Verpflichtung zu klimaschonenden Bauweisen und Begrünung bestehender Gebäude
  • Schaffung eines einheitlichen Klimaschutzmanagements von der Kita, über Schulen, Betriebe, Vereine bis zum Seniorenheim
  • Einführung eines intelligenten, digitalen Verkehrsleitsystems zur Reduzierung der Emissionen
  • Anteil der regenerativen Energien an der Stromproduktion deutlich erhöhen

Klimaschutz in Lünen muss sozial gerecht und innovativ sein und zum Mitmachen einladen. Fridays4Future hat den Kampf gegen den Klimawandel in ganz Deutschland auf die Titelseiten gebracht, viele Menschen zum Nachdenken angeregt, aber auch zu hitzigen Diskussionen geführt. Allen ist klar, wir müssen noch viel mehr tun, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen – das gilt auch für uns LünerInnen. Wir als SPD Lünen sind der festen Überzeugung, dass Klimaschutz sozial gerecht sein muss.

Wir starten nicht bei Null: Mit dem Ausrufen des Klimanotstandes hat sich die Lüner Kommunalpolitik im vergangenen Jahr klar zum Klimaschutz bekannt. Wichtiger als dieser symbolische Akt ist es jedoch, die vielen bereits begonnenen Klimaschutzprojekte fortzuführen. Erfolgreiche Projekte müssen wir stetig ausweiten: Die Passivbauweise des Lippebads kann als Musterbeispiel für alle öffentlichen Gebäude in Lünen dienen. Konzepte für Klimaschutz und Mobilität sind die Basis für die zukünftigen Entscheidungen des Rates. Die SPD hat im letzten Jahr die Verwaltung aufgefordert, den Nutzen eines intelligenten, digitalen Verkehrsleitsystems zu prüfen – Wir sind überzeugt: Innovation ist der beste Klimaschutz!

ECHT SMART UND ECHT NACHHALTIG

Als SPD sehen wir Lünen in Zukunft als Stadt, die mit cleveren und innovativen Konzepten zum Klima- und Umweltschutz sowie einer Verbesserung der Lebensqualität beiträgt. Anstatt sich über Verbote zu ärgern, sollen die BürgerInnen in der Smart City Lünen Freude haben am Klimaschutz mitzumachen: Mit Transparenz und einer Informationsoffensive sollen die städtischen Betriebe zeigen, wie man mit Klimaschutz bares Geld sparen kann. Intelligente Parkbänke mit QR-Code, die beispielsweise die Hilfe nach vermissten Menschen erleichtern, Müllpressen mit Solarzellen und smarte Straßenlaternen wie beim Pilotprojekt auf der Waltroper Straße, bieten im Lünen der Zukunft kostenloses WLAN und das Laden des Smartphones und tragen gleichzeitig zum Klimaschutz bei.

Ob Parkplatzsuche, ÖPNV-Pläne und Tickets, Laden von E-Fahrzeugen sowie E-Bikes oder das Ausleihen von Fahrrädern: In einer Smart City Lünen ist all dies vernetzt und funktioniert mit wenigen Klicks! Mobilität in Lünen muss nachhaltig und gleichzeitig bequem werden.

ECHTE INFORMATION FÜR POSITIVES KLIMAMANAGEMENT

Das in der Stadtverwaltung neu eingerichtete Klimaschutzmanagement ist der Baustein, um LünerInnen über Möglichkeiten und Maßnahmen zum Klimaschutz zu informieren. Es dient auch als Berater der EntscheidungsträgerInnen in Rat und Verwaltung. Als SozialdemokratInnen möchten wir, dass das Klimaschutzmanagement von der Kita, über Schulen, Betriebe, Vereine bis zum Seniorenheim, Aktionen initiiert, die Klimaschutz greifbar machen und zum Mitmachen anregen.

ECHTE AUFFORSTUNG UND ECHTE BEGRÜNUNG

Aufforstung ist der beste Weg, um CO2 zu speichern. Die Stadt Lünen kann durch die Bereitstellung städtischer Flächen und einer finanziellen Unterstützung von Baumpflanzaktionen gemeinsam mit den LünerInnen zu mehr Wald beitragen.

Besondere Anlässe wie Hochzeiten oder Schulabschlussfeiern sollten genutzt werden, um zur Popularität von Baumpflanzaktionen beizutragen. Die Landwirtschaft vor Ort benötigt Unterstützung zur Finanzierung einer zeitweisen Begrünung von Futterflächen.

Im Zuge der IGA 2027 bietet sich z.B. der Seepark für eine klimafreundliche Umgestaltung mit Aufforstung an.

ECHTE ABKÜHLUNG FÜR UNSER STADTKLIMA

Unsere Stadt speichert zu viel Hitze. Baustoffe von Gebäuden, asphaltierte Verkehrsflächen und auch die klimafeindlichen Schottergärten tragen zur Erwärmung im Stadtgebiet bei.

Wir SozialdemokratInnen möchten die bestehenden Frischluftschneisen sichern, um einen Luftaustausch auch in dicht besiedelten Gebieten zu gewährleisten. In zukünftigen Bebauungsplänen sollten Dach- und Fassadenbegrünungen, die Gebäude kühlen und gleichzeitig CO² speichern, fest vorgegeben werden. Das städtische Klimaschutzmanagement kann EigentümerInnen von Bestandsgebäuden zur nachträglichen Begrünung beraten. Die Stadt kann bei Gebäuden und Verkehrswegen mit gutem Beispiel vorangehen.

Im Spannungsfeld zwischen dem Erhalt von Freiflächen und dringend benötigtem Wohnraum sind nachhaltige Bauprojekte und Transparenz gefragt.

Klimaveränderungen bewirken auch Stürme und Starkregenereignisse. Hiergegen wollen wir uns vorsorglich schützen. Die Orkanfestigkeit unserer Straßenbäume ist regelmäßig zu prüfen. Gegen lebensgefährliche Überschwemmungen müssen Starkregengefahrenkarten mit Blick auf gefährdete technische und verkehrliche Funktionen erarbeitet werden. Zur Gefahrenminderung durch zeitweiliges Einstauen von Regenmassen sind Grün-, Sport- und Spielflächen denkbar. Ihre Inanspruchnahme soll im Rahmen eines Gesamtkonzeptes vor dem Ernstfall mit den jeweilig Betroffenen diskutiert werden.

ECHTER KLIMASCHUTZ DURCH INNOVATIVE INDUSTRIE

Die Industrie in Lünen bietet ein großes Potenzial, das Klima zu schützen. Die Stadtwerke Lünen sind bereits erster Ansprechpartner für Energieberatungen im privaten Bereich. Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung und dem Klimaschutzmanagement sollen die Stadtwerke zukünftig vermehrt Unternehmen in Energieeffizienzfragen beraten. Eine energieeffiziente Wirtschaft schützt das Klima und sichert gleichzeitig Arbeitsplätze.

Mit der ersten Ansiedlung von GreenTech Unternehmen wird in Lünen mit Klimaschutz sogar Geld verdient. Als SPD möchten wir die Ansiedlung von GreenTech weiter forcieren.

Die Stadt Lünen soll in sauberen Strom investieren: Mit Solaranlagen und vertikalen, kleinen, leisen Windrädern auf allen öffentlichen Gebäuden kann die Stadt langfristig einen Großteil ihres Bedarfs durch erneuerbare Energien decken und ihren Teil zum Klimaschutz beitragen. Öffentliche Gebäude, z.B. Sporthallen, sollen in der Zukunft statisch so gebaut werden, dass dies möglich ist.

ECHT MOBIL, ECHT ÖKOLOGISCH

Als SPD Lünen wollen wir nachhaltige Mobilität wie den ÖPNV, das Fahrrad oder den Weg zu Fuß als Alternative zum PKW stärken, ohne die Autos aus der Stadt auszusperren. Dazu müssen wir in der zukünftigen Verkehrsplanung die Radverkehrswege sicherer und bequemer gestalten.

Eine Ausweitung der Fahrplanzeiten, neue Preisangebote, die Reaktivierung der Hamm-Osterfelder-Bahnstrecke nach Hamm, Bergkamen und Waltrop, sowie ein Bahnhalt in Alstedde sollen den ÖPNV attraktiver machen. Viele weitere Ideen finden sich in unserem Mobilitätskonzept für Lünen.

Ein digitales, intelligentes Verkehrssystem ermöglicht bessere Ampelschaltungen, verringert den Parksuchverkehr und verbessert so den Verkehrsfluss. Mit einem besseren Verkehrsfluss schützen wir das Klima, ohne Personen einzuschränken, die auf den PKW angewiesen sind.

SPD-Wahlprogramm 2020

Starke Ideen für Lünen

ARBEIT & WIRTSCHAFT

GERECHTE BILDUNG

TEILHABE FÜR ALLE

KLIMA & UMWELT

MOBILITÄT

SPORT & EHRENAMT

WOHNEN

DIGITALES LÜNEN

KULTUR

Unsere Kandidat*innen

Starke Köpfe für Stadt und Kreis

STARKES

TEAM

MARIO

LÖHR

RAINER

SCHMELTZER

Geschäftsstelle

Stadttorstr. 5
44532 Lünen

Melden Sie sich

  • 02306/15 29
    stadtverband@spdluenen.de

Soziale Medien