Starke Ideen für Lünen.

Mobilität
Programm als PDF

ECHT LÜNEN.

SPD-Wahlprogramm 2020

Echte Mobilität, Echte Wahlfreiheit

Die Verkehrssituation in unserer Stadt Lünen wird zunehmend als belastend empfunden. Staus, Unfälle, Ausfälle oder Verspätungen von Bahnen, Zeitverluste im Berufsverkehr sowie Umweltbelastungen durch Schadstoffe und Lärm ergeben eine besorgniserregende Lage. Die örtliche Verkehrssituation beeinträchtigt die Lebensqualität. Wir SozialdemokratInnen wollen mit einer ganzheitlichen Strategie die Verkehrssituation in Lünen schrittweise verbessern und damit einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz vor Ort leisten.

ECHTE VERKEHRSSTRATEGIE, ECHTES HANDELN

Verantwortliches, realistisches und nachhaltiges Handeln zugunsten einer Verkehrswende in Lünen tut Not. Wir werden die Verkehrssituation in Lünen angesichts unveränderlicher Lagebedingungen und externen Verkehrsverhaltens nur begrenzt verändern können. Das darf aber keine Ausrede für Nichthandeln sein!

Kommunalpolitik kann spürbare Verbesserungen der Infrastruktur und Verhaltensänderungen der LünerInnen bei ihrer Verkehrsmittelwahl ermöglichen. Nicht Bevormundung durch Gebote und Verbote sind für uns der Schlüssel zur nachhaltigen Verbesserung der Mobilität, sondern kluge und menschenfreundliche Angebote, die in freier Entscheidung ausgewählt werden. Mobilitätspolitik in Lünen benötigt einen langen Atem und einen Plan! Dazu haben wir einen Maßnahmenkatalog zusammengestellt.

ECHT BEQUEM ZU FUSS

Die gesündeste, umweltfreundlichste und traditionellste Art der Fortbewegung ist das Zufußgehen. Aber gleichzeitig ist sie auch die sicherheitsbedürftigste, die Umwege empfindlichste und schwächste aller Arten am Verkehr teilzunehmen. Das wollen wir ändern.

  • Fußgänger brauchen breite Fußwege, die das Passieren von Paaren und die Fortbewegung mit Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühlen ermöglichen.
  • Die städtische Verkehrsplanung sollte bestehende Standards für FußgängerInnen konsequent umsetzen.
  • Wo immer möglich, sollten Fußgänger- und Rad- und Autoverkehre voneinander getrennt, mindestens aber eindeutig geregelt verlaufen.

ECHT FAHRRADFREUNDLICH

Lünen als Teil des östlichen Ruhrgebietes mit Nähe zum Münsterland bietet bereits eine Vielzahl von miteinander verbundenen Radwegen, muss aber innerstädtisch dem Image der fahrradfreundlichen Stadt endlich wieder gerecht werden mit:

  • breiten und sicheren Radwegen in und zwischen allen Stadtteilen, wo es möglich ist ggf. auch als Radschnellweg
  • weiteren Einrichtungen von „Fahrradstraßen“
  • der Fortsetzung der Muster „Leezenpatt“ und „Seilbahntrasse“
  • dem Ausbau von Mobilstationen (Preußen, Alstedde, Verkehrshof etc.)

ECHT BEZAHLBAR MIT BUS UND BAHN

Ein gut ausgebauter Öffentlicher Personennahverkehr soll Menschen dazu bewegen, auf das eigene Auto zu verzichten. Es muss Freude machen, umzusteigen. Deshalb muss der ÖPNV verlässlich, preiswert, einfach und gut sein. Dazu setzen wir uns ein für:

  • einen kostenfreien Öffentlichen Personennahverkehr, zuerst für Minderjährige sowie SchülerInnen und Auszubildende
  • eine Bus-Direktverbindung zwischen Lünen und Unna
  • Fahrten in den Schwachverkehrszeiten, d.h. Regelfahrplan bis 24 Uhr und Beginn der Fahrten ab 5 Uhr
  • bedarfsgerechte, kurze Taktzeiten
  • eine bessere Vernetzung zwischen den Stadtteilen, tagsüber sowie in den Wochenendnächten
  • eine möglichst zeitnahe Umsetzung des Haltepunkts Alstedde mit Park-und-Ride-Parkplatz und einem Takt von zweimal in der Stunde
  • einen Tunneldurchstich und die Umsetzung des Westzugangs am Preußenbahnhof mit Park-und-Ride-Anlage, Fahrradstellplätzen und Mobilstation
  • überdachte und barrierefreie Haltestellen mit Wartehäuschen

ECHT MOBIL MIT DEM AUTOMOBIL

Trotz des Fokus auf Fahrrad- und Fußgängerverkehr sowie ÖPNV im Nahbereich darf das Auto nicht geächtet werden. Den Verkehrsfluss wollen wir verbessern durch:

  • intelligente Ampelschaltungen zur Verbesserung der Verkehrslenkung und zur Reduzierung des Staus
  • die Optimierung von Abbiegespuren
  • eine „Mobilitäts-App Lünen“ mit wichtigen Informationsangeboten für alle

ECHT SICHER UNTERWEGS

Der Schutz vor allem schwächerer Verkehrsteilnehmer ist uns SozialdemokratInnen ein besonders großes Anliegen. Die Sicherheit wollen wir erhöhen durch:

  • Entschärfung von unübersichtlichen Kreuzungen
  • vorgezogene “Grünphasen” für RadfahrerInnen an Ampelschaltungen
  • stärkere Durchsetzung von Parkverboten
  • eine Betrachtung von FußgängerInnen als gleichberechtigte VerkehrsteilnehmerInnen
  • Schaffung von geschützten Räumen für FußgängerInnen
  • Fortführung von Radwegen, wo diese zurzeit im „Niemandsland“ enden
  • Gefahrenminderung für Radfahrende, die auf Seitenstreifen fahren müssen

 

SPD-Wahlprogramm 2020

Starke Ideen für Lünen

ARBEIT & WIRTSCHAFT

GERECHTE BILDUNG

TEILHABE FÜR ALLE

KLIMA & UMWELT

MOBILITÄT

SPORT & EHRENAMT

WOHNEN

DIGITALES LÜNEN

KULTUR

Unsere Kandidat*innen

Starke Köpfe für Stadt und Kreis

STARKES

TEAM

MARIO

LÖHR

RAINER

SCHMELTZER

Geschäftsstelle

Stadttorstr. 5
44532 Lünen

Melden Sie sich

  • 02306/15 29
    stadtverband@spdluenen.de

Soziale Medien